Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 24/02/2016
9:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Tagungshotel der Norddeutschen Kältefachschule

Kategorien


In dem eintägigen Seminar werden die praktischen Erfahrungen einer Kommune i.S. Vermögensauskunft, der Zugang zum zentralen Vollstreckungsgericht Goslar und die Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für eine effektive Vollstreckung dargestellt und erörtert.

Die Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

Rechtsgrundlagen und Kurzüberblick über das Verfahren   –  Pro und Contra des Abnahmeverfahrens    

aktuelle Rechtsprechung zur Vermögensauskunft  /  Zusatzfragen über den amtlichen Vordruck hinaus  

Verzeichnisse des zentralen Vollstreckungsgerichts  ( ZenVG )  –  Voraussetzungen für die Meldung

technische und personelle Voraussetzungen für die Abnahme der Vermögensauskunft

elektronisches Gerichts- und Verwaltungsfach  ( EGVP )

Antragsverfahren EGVP  –  die Nachfolgeprodukte ab 2016

Datenübermittlung und Meldeverfahren an das ZenVG

Einlieferung in das Schuldner- und Vermögensverzeichnis

Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für eine effektive Vollstreckung

Anregungen und Erfahrungsaustausch

 

Referent:   Herr Uwe Fischer,   Samtgemeinde Apensen

Anmeldeschluss:  29.01.2016

 

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Praktische Erfahrungen einer Kommune bei der Abnahme der Vermögensauskunft und Möglichkeit der Informationsbeschaffung für eine effektive Vollstreckung